Wir informieren Sie

Alle News anzeigen »

Immobilien in der Stadt acht Prozent teurer

11.07.2017

Dresden noch unter den großen deutschen Metropolen

" Deutschlands kleine Großstädte boomen: Die Immobilien-Kaufpreise steigen hier am stärksten, wie eine Untersuchung von immowelt.de zeigt. Auch in Dresden haben die Preise im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund acht Prozent angezogen. Statt 1820 Euro kostet der Quadratmeter Wohnraum jetzt durchschnittlch 1970 Euro. Als Berechnungsgrundlage dienten immowelt.de die Verkaufspreise von insgesamt 315600 Eigentumswohnungen und Häusern.

Zu den Städten mit den höchsten Preissteigerungen gehört Magdeburg mit 31 Prozent. Der Quadratmeterpreis stieg von 1070 auf 1400 Euro. Nachdem deutsche Metropolen zuletzt stark zugelegt haben, nehmen Immobilienkäufer nun kleinere Großstädte ins Visier. In Deutschlands teuerster Großstadt München hat sich der Quadratmeterpreis im letzten Jahr um sechs Prozent auf 6470 Euro verteuert."

Quelle: SZ- Online vom 03.07.2017

Alle News anzeigen »